Experimente mit kleinen Empfängern an großen Antennen

von Wolfgang Friese


ISBN-13: 978-3-945615-00-3
Schriftenreihe: Funk Verlag digital
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Funk Verlag Bernhard Hein
Ausgabe: unveränderte Auflage, basierend auf der Printauflage
Umfang / Format: 70 Seiten + 345 Dateien mit Bildern, Schaltungen, Screenshots und Audiodateien, pdf-Format
Medium: E-Book

Sofort lieferbar

15,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

In der vorliegenden Veröffentlichung wird gezeigt, wie man mit einfachen Verschaltungen ohne zusätzliche aktive Bauelemente die Empfangsleistungen von kleinen Welt- und Reisempfängern erheblich steigern kann.

In der vorliegenden Veröffentlichung zeige ich wie man mit einfachen Verschaltungen ohne zusätzliche aktive Bauelemente die Empfangsleistungen von kleinen Welt- und Reisempfängern erheblich steigern kann. Das gilt für die Frequenzbereiche für deren Empfang die empfängerinternen Ferritantennen ausgelegt sind. Die hier vorgestellten Antennen- und Anpassvarianten lassen sich natürlich auch, zumindest teilweise, durch Nachschaltung von Anpassverstärkern für Stationsempfänger nutzen. Der Vorteil in der hier aufgezeigten Variante, ohne die Verwendung zusätzlicher Verstärkerstufen, besteht hauptsächlich darin, dass ein direkter Vergleich der Leistungsfähigkeit der jeweils verwendeten Zusatzantenne in Bezug auf die Empfangsleistung der empfängereigenen Ferritantenne möglich ist.

Außerdem ist der Selbstbau der benötigten Schaltungstechnik für die passive Ankopplung der aufgezeigten Zusatzantennen sehr einfach. Die Anwendung und auch die Durchführung von diversen Experimenten eignet sich so auch für solche Personen, die sich nicht auf fundierte praktische funktechnische Erfahrungen stützen können. Neben kleiner einfacher Kontaktierungshilfsmittel benötigt man lediglich Litze und eine schaltbare Kondensatorbox. Auf Letztere kann sogar in vielen Fällen, zumindest zum ersten Austesten, notfalls auch verzichtet werden.

Der Leser erhält zunächst eine ausführliche Erläuterung der verschiedenen Koppelkreisfunktionen. Die parallel- oder reihenresonanten Koppelkreise ermöglichen eine optimale Energieeinspeisung auf den empfängerinternen Ferritantennenkreis.

Zur Abstimmung dieser Kreise eignen sich verschiedene Ausführungen von abstimmbaren Kondensatoreinheiten. Ich zeige verschiedene Schaltungsmöglichkeiten wie schaltbare CBoxen, kombinierte Einheiten mit Drehkondensatorn oder mit Kapazitätsdiodenabstimmung ausführlich auf.

Danach stelle ich die verschiedenen Antennen vor. Die Begleit-CD bietet eine Vielzahl zusätzlicher Beiträge zu Themen die sich mittelbar oder unmittelbar mit Schleifenantennen befassen, beispielsweise über den sogenannten Antenneneffekt, den Betrieb unabgestimmter Schleifen, den Detektorempfang mit Schleifen oder wie man Schleifen an Stationsempfänger anschließt.

Mit dem ganz speziellen Verfahren der Zwischenkreisankopplung lassen sich auch Leiter unter der Erde, wie lange Gas- und Wasserleitungen sowie über der Erde, z.B. Weidezäune als Antenne verwenden. Die Empfangsleistungen sind teilweise kaum zu glauben!

Unter Verwendung gebündelter und angereihter Restposten-Ferritstäbe kann eine leistungsfähige externe Zusatzferritstabantenne aufgebaut werden. Deren Ankopplung erfolgt über einen Koppelkreis. Diese Zusatzantenne ist relativ klein und eignet sich sehr gut für den Innenbetrieb.

Die Begleit-CD bietet dem Leser eine Reihe von Audioaufzeichnungen sowie deren Bilddarstellungen. Diese beinhalten kurze Empfangsausschnitte ausgewählter Sender im Mittelwellen- und Langwellenbereich. Der Empfang erfolgt abschnittsweise mit und ohne Hilfsantenne. Diese Hörproben ermöglichen eine gute Einschätzung der Wirksamkeit der jeweiligen Zusatzantenne.

Deren Empfangsleistungen lassen sich für den Gebrauch im Freien mit einfachen Mitteln, das heißt in den meisten Fällen durch die Verwendung von großen Litzenlängen erheblich steigern. Ich habe aber bewusst für die Audioaufzeichnung nur kleine, ja teilweise eigentlich viel zu kurze Antennenausführungen verwendet, um die Leistung der Zusatzantennen besser herauszustellen!

Weltempfänger und kleine Reisempfänger eignen sich auch für spezielle Anwendungen, so lassen sie sich auch als „Gewittermelder“ verwenden. Geräte die über einen Audioausgang verfügen kann man sogar zu Aufzeichnungen des Gewitterdurchzugs oder durch Nachschalten von Triggereinheiten und Datenloggern zur Aktivitätsregistrierung verwenden. Ich zeige einige praktische Anwendungen auf.

Ein gesondertes Kapitel befasst sich mit dem praktischen Einsatz der kompakten Empfänger zur Leitungssuche und –verfolgung. Dies ist unter Zuhilfenahme einer einfachen Sparlampe möglich. Diese Anwendung erlaubt es sogar elektrische Leitungen unter der Erde aufzuspüren.


ISBN-13: 978-3-945615-00-3
Schriftenreihe: Funk Verlag digital
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Funk Verlag Bernhard Hein
Ausgabe: unveränderte Auflage, basierend auf der Printauflage
Umfang / Format: 70 Seiten + 345 Dateien mit Bildern, Schaltungen, Screenshots und Audiodateien, pdf-Format
Medium: E-Book

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-945615-00-3
978-3945615003
EAN-13: 9783945615003