Leseproben & Dokumente

Federwerk-Tonbandgeräte

History of Clockwork-Driven Tape Recorders

von Roland Schellin


ISBN-13: 978-3-93919720-1
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2009
Verlag: Funk Verlag Bernhard Hein
Ausgabe: 1. Auflage
Umfang / Format: 318 Seiten, 500 Fotos, Schaltungen und historische Dokumente, gebunden, Titel ist zweisprachig: deutsch/englisch
Medium: Buch

Sofort lieferbar

20,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Ab Anfang der 1940er Jahre, insbesondere aber nach Ende des Zweiten Weltkrieges war die Welt der Magnettonaufzeichnung für kurze Zeit von einer Reihe seltsam anmutender Zwitterwesen bevölkert, Kreuzungen zwischen Grammophon und Tonbandgerät. Der vom Grammophon her bekannte Federwerkmotor war dabei ein zentrales Konstruktionselement. Nur auf den ersten Blick scheint es verwunderlich, dass fast alle dieser merkwürdigen, vermeintlich simpel wirkenden Federwerktonbandgeräte von Beginn an für die professionelle Magnettonaufzeichnung konstruiert und gebaut wurden.
Aus anfänglich für militärische Zwecke gebauten Federwerktonbandgeräten, entstanden unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges erste vollwertige Federwerk-Reportagetonbandgeräte, die Rundfunkreportagen mit bis dahin kaum gekannten Möglichkeiten Wirklichkeit werden ließen.
Ob Rundfunkreportage, Ton bei Film und Fernsehen oder Wochenschau, Federwerktonbandgeräte waren bis Mitte der 1960er Jahre – beim Spielfilm oft sogar noch bis Mitte der 1970er Jahre – unverzichtbar.

Clockwork-driven tape recorders
From the early 1940s onwards but particularly after the Second World War, the world of magnetic tape recorders was populated by various strange-looking hybrids – something between gramophone and tape recorder. The gramophone-type clockwork motor was a major component. Only at first sight it may be astonishing that nearly all those strange, simple-looking clockwork-driven tape recorders were designed for professional use from the very beginning. Well, it was still the early era of magnetic tape recording.
From initially clockwork-driven tape recorders built for military purposes, straight after the end of the Second World War, the first fully-fledged clockwork-driven tape recorder for professional broadcasting use developed. These recorders opened up new possibilities for radio reports. Some time later, various manufacturers worldwide made efforts to produce small, portable and mains-independent clockwork-driven tape recorders for reportorial use and later film sound tape recorders.
Whether radio, film sound or newsreel – clockwork-driven tape recorders were indispensable till the mid 1960s, and the machines were used for film production even till the mid 1970s.

Leseproben & Dokumente

In diesen PDF-Dokumenten finden Sie erweiterte Informationen über diesen Titel:

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-93919720-1
978-3939197201
EAN-13: 9783939197201